Dr. med. Fabian & Branislava Singbartl

Fachärzte für HNO-Heilkunde - Allergologie - Naturheilverfahren - Schlafmedizin - plastische Operationen

Schlafmedizin

Schlafmedizin bezeichnet eine Spezialisierung auf die Diagnose und Therapie von Schlafstörungen. Um diese durch die Ärztekammern vergebene Zusatzbezeichnung zu erlangen muss ein umfassendes Wissen in unterschiedlichen Bereichen der Medizin nachgewiesen werden. Die internationale Klassifikation von Schlafstörungen weißt über 80 unterschiedliche Formen von gestörten Schlaf hin, die sowohl  neurologisch-psychiatrischer Natur sein können als auch funktionell-internistisch. Eine häufige Folge von gestörtem Nachtschlaf ist eine ausgeprägte Tagesmüdigkeit. Diese ist in Beruf und Freizeit hinderlich und wird im Straßenverkehr lebensgefährlich. So stellt Müdigkeit am Steuer mit über 31% die häufigste Ursache für lebensbedrohliche Unfälle im Straßenverkehr dar und liegt damit noch vor Alkohol bedingten Unfällen (29%).

Ein Großteil der Schlafstörungen wird durch Störungen der Atmung hervorgerufen. In solchen Fällen erfolgt eine aufwändige Diagnostik zur Ursachenfindung. Hier kann jedoch nur der schlafmedizinisch geschulte HNO-Arzt den genauen Punkt der Störung feststellen, da es  Engstellen im Bereich der Mandeln, des Schlundes oder des Zungengrundes zu untersuchen gilt. Der operative tätige Schlafmediziner kann dann, als Alternative zu einer lebenslangen nächtlichen Beatmungstherapie, schlafchirurgische Verfahren anwenden um diese Engstellen zu weiten. Dem Patienten bleibt so gegebenenfalls die Beatmungstherapie erspart. Die Einschätzung erfordert jedoch eine körperliche Untersuchung und in bestimmten Fällen eine Schlafendoskopie (endoskopische Untersuchung unter Betäubung). Erst dann lassen sich Aussagen über die möglichen Alternativen machen.

Als Deutschland weit renomiertes Zentrum für Schlafmedizin verfügt des Asklepios Klinikum Harburg über ein großes interdisziplinäres Schlaflabor und bietet alle zeitgenössischen sowie zukunftsweisenden Therapien der Schlafmedizin an. Sollten Sie also Interesse an einer Alternative zur Beatmungstherapie haben so vereinbaren Sie bitte einen Untersuchungstermin. Weitere Informationen zur obstruktiven Schlafapnoe erhalten Sie unter der Rubrik Schnarchen und Schlafstörung.